Fernreisen

Ihre Pläne für die nächste Fernreise

Wie Sie sich leichter entscheiden können

Sie lieben es, nicht nur in ein anderes Land einzutauchen, sondern auch einen anderen Kontinent mit einer komplett anderen Kultur und Historie kennenzulernen? Dann gehören wahrscheinlich Fernreisen zu Ihrer großen Leidenschaft. Denn nirgends sind die Unterschiede von Bauwerken, Speisen und Klima so enorm, wie in einem anderen Erdteil.

Um einen kleinen Leitfaden zu geben, haben wir für Sie eine Übersicht der beliebtesten Länder fernab von Europa zusammengestellt.

Ausreichend Zeit im Gepäck?

Dann ist der lange Flug bald vergessen und wird durch viele tolle Erlebnisse abgelöst


Die beliebtesten Fernreiseziele

der deutschsprachigen Bevölkerung

Wen es in die Ferne zieht, der scheut keinen langen Anreiseweg, egal ob mit Flugzeug oder mit dem Schiff, denn die Liebe zu den weit entfernten Destinationen ist stärker als die vielen Stunden des Weges. Ob man im Winter für ein paar Wochen in die Wärme flieht oder in einer anderen Jahreszeit ein fernes Land erkunden möchte – hier finden Sie die favorisierten Länder.

USA

Die Vereinigten Staaten von Amerika gehören nicht grundlos zu den beliebtesten Reisezielen in der Ferne, denn das Land der unbegrenzten Möglichkeiten bietet mit seinem 50 Bundesstaaten eine Vielzahl an unterschiedlichsten Klima- und Landschaftszonen als auch beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.

Der im Westen liegende Sonnenstaat Kalifornien bietet neben der Traumstrände an der Pazifikküste mehrere Nationalparks wie den Yosemite- oder Sequoia-Nationalpark aber auch Städtehighlights wie San Francisco oder Los Angeles.

Angrenzend liegt der Silver State Nevada, der durch Wüsten und Wüstensteppe gekennzeichnet ist, wie die in der Mojave-Wüste befindliche Spielerstadt Las Vegas mit ihren verrückten Motto-Hotels von der man nicht abreisen sollte, ohne einmal in einem Casino sein Glück probiert zu haben als auch mit einem Flugzeug oder Helikopter zum Grand-Canyon-Nationalpark zu fliegen.

Im Südosten befindet sich der zweite, gern angereiste Sonnenschein-Staat Florida, der ebenfalls ein buntes Angebot vorweist, wie den Everglades Nationalpark, die Metropole Miami, das als Venedig der USA bekannte Fort Lauderdale, für Begeisterte der Raumfahrt das Kennedy Space Center und das Walt Disney World Resort, welches zu den größten Freizeitparks der Welt gehört.

Der Bundesstaat New York im Nordosten des Landes ist vor allem für seine vielbesungenen Stadt New York City weltbekannt, in der man den amerikanischen Großstadtdschungel erleben darf. Die populäre Manhattan Skyline, die Brooklyn Bridge, der Times Square und die Freiheitsstatue auf Liberty Island sorgen neben dem Kunst- und Kulturangebot für eine unvergessliche Zeit.

Thailand

Das in Südostasien liegende Königreich hat im südlichen Teil eine Durchschnittstemperatur von 28°C, wodurch es bevorzugt im Winter angeflogen wird, um dann unter Palmen auf den paradiesischen Stränden zu entspannen. Die bunte Unterwasserwelt lädt natürlich auch zum Tauchen oder Schnorcheln ein.

Für Kulturinteressierte warten eine Reihe von Tempeln mit ihren prächtigen Schnitzereien und Verzierungen, welche den dort praktizierten Buddhismus vom Land des Lächelns symbolisieren. Im touristisch weniger bereisten Osten befindet sich eine vielfältige Tierwelt mit Elefanten und Affen.

Dominikanische Republik

Der Inselstaat der Großen Antillen liegt zwischen dem Atlantik und der Karibik lockt mit seinen weißen Sandstränden, einem glasklaren Wasser mit Temperaturen von durchschnittlich 26°C und strahlendem Sonnenschein.

Wer die gewaltigen Sehenswürdigkeiten der Natur erleben will, sollte einen Ausflug zum The 3 Eyes National Park oder National Park of the East machen oder ein Abenteuer zu den 27 Wasserfällen (Charcos) von Damajagua in Puerto Plata planen.

Kuba

Der karibische Inselstaat bezaubert entweder durch seine Strände oder das Stadtbild von der Hauptstadt Havanna, welches durch pastellfarbene Häuser und Autos aus den Fünfziger-Jahren geprägt ist. In der Altstadt findet man Gebäude aus der spanischen Kolonialzeit und aus den Tanzclubs klingen heiße Salsarhytmen.

Aber auch Naturliebhaber kommen voll auf ihre Rechnung, ob beim Nationalpark Topes de Collantes, Sierrra Maestra oder Valle de Viñales – die Landschaften imponieren durch ein sattes kräftiges Grün. Kuba baut in Plantagen dort Kaffee und Tabak an, welcher für die handgefertigten legendären Zigarren verwendet wird.

Mexiko

Die Vereinigten Mexikanischen Staaten in Nordamerika blicken auf eine unglaubliche Hochkultur von Maya, Olmeken, Tolteken und Azteken zurück, welche in den imposanten Bauwerken zu begutachten ist. Am bekanntesten ist sicherlich die Maya-Stadt Chichén Itzá und Teotihuacán, wobei das Land deutlich mehr Pyramiden wie in Cholula, Palenque, Uxmal oder Tulum vorweist, um nur einige zu nennen.

Die Landschaft bietet mit seinen Bergen, Wüsten und Urwäldern eine kontrastreiche Vielfalt als auch sowohl ein subtropisches und alpines Klima. Beeindruckende Museen, eine riesige Kathedrale am Zócalo und im Südosten die über 5.000 Meter hohen Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl beschreiben die Millionen-Metropole und Hauptstadt Mexico-Stadt.

Zum Entspannen in der Sonne oder zum Erkunden der Unterwasserwelt laden unzählige Strände mit weichem Sand und türkisem Meerwasser.

Brasilien

Das portugiesisch-sprachige Land Südamerikas ist vor allem für seine Küstenmetropole Rio de Janeiro bekannt, ob dessen besungene Stadtteile Copacabana und Ipanema, die Christusstatue auf dem Zuckerhut Corcovado oder die Sambatänzerinnen mit ihren knappen, bunten-schillernden Kostümen während des Karnevals.

Abseits des Trubels findet man Natur und Abenteuer in Nationalparks wie dem nordöstlich liegenden Tropenwald Nascentes do Rio Parnaíba, auf einer Kanufahrt am Amazonas in einem der Nationalparks des Amazonasbecken, bei den beeindruckenden Canyons von Chapada Diamantina oder komplett konträr dazu das Dünengebiet von Lençóis Maranhenses.

Bali, Indonesien

Zu der bevorzugt angereisten Insel in Indonesien gehört definitiv das im Indischen Ozean befindliche Bali, welches sich in den letzten Jahren für Yoga- oder Meditationsreisen hervorgetan hat. Abseits von innerer Einkehr laden eine Reihe von Tempelanlagen, die durch den Hinduismus geprägt sind.

Aufgrund des Monsuns, der von November bis März andauernd, hat das Land eine üppige Natur, Vulkane, Wasserfälle und sogar Bergseen zu bieten.

Die traumhaften Strände vor allem im Inselsüden erfreuen sich für das Sonnenbad größter Beliebtheit und die ausgedehnten Korallenriffe sorgten dafür, dass Bali zu den weltweit besten Tauchgebieten gehört.

Dubai, Vereinigten Arabischen Emirate

Das Emirat Dubai liegt am Persischen Golf und gehört zu den Vereinigten Arabischen Emiraten, kurz VAE. Die Skyline des gleichnamigen Stadtzentrums darf mittlerweile die weltweit höchste Wolkenkratzer-Anzahl über 300 Meter sein Eigen nennen mit dem derzeit höchsten Gebäude der ganzen Welt, dem Burj Khalifa mit unglaublichen 828 Metern Höhe.

Die künstlich in Form einer Palme angelegte Inselgruppen Jumeirah wirbt mit Luxusresorts wie dem Atlantis The Palm Hotel, das an die versunkene Stadt Atlantis angelehnt ist. Mit dem Emirates Golf Club und unzähligen Einkaufszentren ist das Luxus-Angebot weiter abgerundet.

Wer Action haben möchte, der sollte an einer geführte Wüstentour teilnehmen und wer die Lebensweise der ursprünglichen Bewohner kennenlernen möchte, wird bei einem Besuch z.B. eines Gewürzmarkt im Heritage Village, dies sind original nachgebaute Steinhäuser, fündig.

Ägypten

Im Nordosten Afrikas befindet sich die Arabische Republik Ägypten, dessen Kulturgeschichte 6000 Jahre zurückreicht und somit zu den frühen Hochkulturen gehört. Das Land der Pharaonen zieht mit seinen Altertümern wie beispielsweise den mächtigen Pyramiden oder dem Tal der Könige unzähliger Kulturinteressierte an.

Die Nilkreuzfahrten sind spätestens seit Agatha Christies Verfilmung „Tod auf dem Nil“ nicht nur für Hercule Poirot von Interesse und bringen einem von Luxor bis nach Assuan. In der Metropole Kairo können neben den spektakulären Bauwerken auch Museen und Basare besucht werden oder gar ein Kamelritt gewagt werden.

Und wer lieber einen Badeurlaub verbringt oder die farbenprächtige Unterwasserwelt kennenlernen will, der wird in Hurghada am Roten Meer auf seine Rechnung kommen.

Südafrika

Die an der Südspitze liegende Republik, welche sowohl an den Indischen und den Atlantischen Ozean grenzt, hat gleich 3 Hauptstädte, nämlich Pretoria, Kapstadt und Bloemfontein, wobei Kapstadt am berühmtesten ist.

Der plateauförmige Tafelberg gilt als Wahrzeichen der Stadt und lockt speziell zwischen den Monaten Dezember bis Februar, wenn es dort Sommer hat und die Temperaturen bei 24°C liegen, gerne Reisebegeisterte an. Etwa 45 Kilometer hiervon entfernt befinden sich die schroffen Felsen des Kaps der Guten Hoffnung, wo sich unter anderem Surfer gerne versuchen.

Die kühle Meeresströmung sorgt für ein gemäßigtes Klima, welches in den dadurch fruchtbaren Tälern den Anbau von Qualitätsweinen ermöglicht.

Wer Wildtiere vor die Linse bekommen will, der sollte an einer Foto-Safari teilnehmen, ob im Krüger-Nationalpark, Kgalagadi Nationalpark oder Tswalu Kalahari Game Reserve. Die unglaubliche Natur des Landes kann man in Drakensberge mit seinen über 3.000 Meter hohen Bergen und den dortigen Höhlen-Malereien der Buschmänner kennenlernen oder am einzigartigen Blyde River Canyon in der Provinz Mapumalanga.

Malediven

Der aus mehr als 1.000 Inseln bestehende Archipel der Republik Malediven im Indischen Ozean zieht mit seinem warmen, tropischen Klima in der monsunfreien Zeit zwischen Januar und April Touristen aus aller Welt an.

Dort kann man an wahrhaft bezaubernden Stränden unter Palmen entspannen und den Alltag endlich hinter sich lassen oder die Korallenriffe mit ihrer bunten Fischwelt mit dem Schnorchel oder im Tauchgang erforschen.

Nicht grundlos verbringen viele ihren Honeymoon im Inselparadies, obwohl man nicht frisch verliebt sein muss, um einen fabelhaften Aufenthalt dort zu verbringen.

Australien

Der Kontinent zwischen dem Indischen und dem Pazifischen Ozean mit seinen Küsten-Metropolen wie Brisbane, Melbourne oder Sydney, dessen auffällige Architektur des Opernhauses zum Wahrzeichen der Stadt wurde oder das bekannte Great Barrier Reef lässt viele Reisende einen langen Flug in Kauf nehmen.

In den Wüsten- bzw. Halbwüstengebieten namens Outback findet man verschiedene Landschaftsformationen und Klimazonen und die für das Land typische Tierarten wie Kängurus, Koalas oder Schnabeltiere.

Im enorm große Kakadu-Nationalpark laden eine riesige Sammlung von Felsmalereien und herabstürzende Wasserfälle, während im Great Sandy National Park, konkret auf Fraser Island in Queensland, der Grundwassersee Lake McKenzie lädt, dessen tiefblaues Wasser von den Aborigines Wasser der Weisheit genannt wurde.



















Die perfekten Reisebegleiter für Ihren Urlaub

Praktisch und funktionell


ONEMATE
Koffergurte, Metallschnalle

Robuste, hochwertige Koffergurte mit einer Schnalle aus Metall, verstellbar für Größe S – XXL, verschiedene Farben, leicht zu verstauen im mitgelieferten Samtbeutel

MATEIN
Rucksack für 17 Zoll Laptop

USB Ladeanschluss, drei Hauptfächer, versteckten Gesäßtaschen gegen Diebstahl, wasserdicht durch hochwertiges Polyestergewebe, in 3 Farben erhältlich

Amazon Basics
Handgepäckkoffer 55 cm

Hartschalen-Trolley mit kratzfester Oberfläche, Trennwand im Innenraum, Stauraum zusätzliche erweiterbar und Teleskopgriff als auch 4 Leichtlaufrollen

Samsonite
Base Boost Koffer L, 78cm

Auf 105/112.5 L erweiterbar, Reißverschlusstaschen im Frontbereich, mit TSA-Schloss ausgestattet, in 6 verschiedenen Farben