Europa

Die beliebtesten europäischen Reiseziele

der deutschsprachigen Bevölkerung

Kurze Flugstrecken sind einer der Gründe, warum der Europäer auch gerne im eigenen Kontinent urlaubt. Die Landschaft ist in den Ländern unterschiedlich, das Kulturangebot riesig und auch die regionale Küche vorzüglich. Die beliebtesten Länder der deutschsprachigen Bevölkerung haben wir hier aufgelistet.

Spanien

¡Buenos días! Die iberische Halbinsel bietet einzigartiger Sehenswürdigkeiten wie die Stadtburg Alhambra in Granada, den Königspalast Alcázar in Sevilla oder die Basilika Sagrada Familia im katalonischen Barcelona, um nur einige zu nennen.

Aber auch die Strände des Festlands erfreuen sich großer Beliebtheit. Am Mittelmeer befindet die andalusische Costa del Sol mit Nobelorten wie Marbella oder die Costa de Alméria, dessen Landschaft nicht gegensätzlicher sein könnte mit weiten Stränden als auch wüstenähnlichen Gebieten. Wassersportler haben die rauere Atlantikküste für sich entdeckt und nutzen den kräftigen Wind für Kite und Surfen, im Süden an der Costa de la Luz oder im Norden an der Costa Verde, wo es auch immer häufiger Taucher hinzieht.

Ganzjährig, aufgrund des milden Klimas, beliebt sind die Balearen und die Kanarischen Inseln, allem vorweg Mallorca aber auch Gran Canaria und Teneriffa. Hier findet man neben malerischen Ortschaften auch wunderschöne Buchten als auch ausreichend Wanderruten.

Italien

Ciao! Das Land an der Mittelmeerküste kann mit beeindruckenden Bauwerken wie dem Mailänder Dom, der Kathedrale von Florenz, dem Kolosseum in Rom oder den schiefen Turm von Pisa auftrumpfen. Die außergewöhnliche italienische Architektur zieht ganzjährig viel Städtetourismus an und saisonal ist beispielsweise der Karneval in Vendig zusätzlich ein Anziehungspunkt.

Die weißen Sandstrände locken für Badeurlaube, ob der Lido di Jesolo und Bibione, bei dem die Kleinsten im kinderfreundlichen Italien voll auf ihre Kosten kommen oder die wunderschönen Traumstrände Kalabriens – hier ist für jeden etwas dabei.

Nicht unerwähnt sollte man auch die italienischen Inseln lassen, wie die Vulkaninsel Ischia, Sizilien mit seinem Ätna und im Tyrrhenischen Meer die Inseln Elba und Sardinien.

Neben der tollen Landschaft und Kultur darf man auf keinen Fall vergessen, warum eine Reise nach Italien immer lohnt – einerseits die tolle Küche mit Pasta, Saltimbocca oder Calamari, begleitet von Weinen wie Chianti, Barolo, Pinot Grigio oder Soave als auch herrlichen Kaffees wie Espresso oder Cappuccino und andererseits die einzigartige Welt der Mode.

Wer gerne in die Berge geht wird bei einem Aktivurlaub in Südtirol fündig und neben dem Meer hat Italien auch wunderschöne Seen wie den Gardasee, Lago Maggiore oder Comer See zu bieten.

Griechenland

Καλημερα! (Kalimera) Das im östlichen Mittelmeer liegende Griechenland grenzt an den Südbalkan und umfasst insgesamt 3.054 Inseln im Ägäischen und Ionischen Meer. Die berühmten vor-sokratischen Philosophen Pythagoras und Heraklit als auch jene der griechischen Klassik wie Sokrates und dessen Schüler Platon, bescherten ihm den Namen Wiege Europas.

Im antiken Griechenland wurden architektonische Bauwunder errichtet, wie die aus dem 5. Jahrhundert stammende Stadtfestung Akropolis, dessen Parthenon-Tempel unzählige Kulturinteressierte nach Athen anzieht. Aber auch die griechische Metropole Thessaloniki, die Stadt Patras, die für seinen Karneval bekannt ist, Kavala mit seiner Byzantinischen Festung oder Nafplio, die ehemalige Hauptstadt, welche als eine der schönsten griechischen Städte gilt, sind einen Besuch wert. Nicht zu vergessen die Metéora-Klöster nahe dem Ort Kalambaka, die auf hohen Sandsteinfelsen erbaut wurden.

Bei den griechischen Inseln liegt Rhodos mit seinem reichlichen Kulturangebot an vorderster Stelle, während Kaiserin Sisi wiederum Korfu bewunderte und deshalb den Palast Achilleion dort erbauen ließ. Strandliebhaber erfreuen sich der schwarzen, roten und weißen Lavastein-Strände auf Santorin oder der inmitten eines Naturschutzgebietes liegenden Strände in Kefalonia. Die Auswahl ist bei über 3.000 Inseln auf jeden Fall groß.

Kroatien

Dobar dan! Das osteuropäische Land liegt am Adriatischen Meer und im Nordwesten erstreckt sich das Karstgebirge der Dinariden. Vor allem die adriatischen Küstenregionen stellen beliebte Urlaubsdestinationen dar, wie zum Beispiel die im Nordwesten angesiedelte Halbinsel Istrien, das kroatische Küstenland „Hrvatsko Primorje“ oder die historische Region Dalmatien.

Gerne heimgesuchte Städte sind Opatija mit seiner 12 Kilometer langen Franz-Joseph-Promenade, die Hafenstadt Rijeka an der Kvarner-Bucht oder Dubrovnik mit seinen gotischen und renaissancistischen Gebäuden, der aus dem 16. Jahrhundert stammenden Stadtmauer und nicht zuletzt die Festung Lovrijenac, die für „Game of Thrones“ als Drehort diente. Sehenswert ist ebenfalls das römische Amphitheater in Pula, eines der beeindruckendsten Bauwerke ganz Kroatiens.

Wer gerne am Meer weilt, ist mit den 1.246 Inseln gut bedient, egal ob die gebirgige Insel Cres, die durch eine Brücke mit dem Festland verbundene Insel Krk oder die aus Kalkstein bestehende Insel Brač.

Für Naturliebhaber gibt es zahlreiche Wandermöglichkeiten in einem der Naturparks wie Velebit oder Südosteuropas ältesten Nationalpark Plitvicer Seen als auch eine Bootfahrt in die spektakuläre blaue Grotte von Biševo.

Türkei

Merhaba! In dem im vorderasiatischen Anatolien liegende Land findet man Millionenstädte, Welterben und Strände. In der Hauptstadt Ankara trifft man neben dem Mausoleum Anıtkabir oder der Kocatepe-Moschee auf moderne Gebäude wie das 37 Stockwerke hohe YDA Center. In Istanbul, der Metropole am Bosporus, beeindruckt die Osmanische Architektur des Topkapı-Palasts und der Sultan-Ahmed-Moschee. Antalyas wird aufgrund seiner langen Sandstrände auch als türkische Riviera bezeichnet und man kann Düden-Wasserfälle ins Meer stürzen sehen.

Historisch Interessierten werden in Kappadokiens Höhlenarchitektur fündig, wo der Açıksaray-Komplex mit seinen in den Felsen gearbeitete Kloster- und Kirchenräumen zu bewundern ist oder die Tuffsteinformationen in Göreme. Weiters interessant ist das im Halysbogen liegenden Yazılıkaya, dessen nach oben offene Felskammern bis zwölf Meter Wandhöhe erreichen. Die Kalksinterterrassen in Pamukkale, welche aufgrund der kalkhaltigen Thermalquellen entstanden sind, gehören ebenfalls zu den Attraktionen.

Wer Strandurlaub in der Türkei machen möchte sollte Ortschaften wie das südwestliche Ferienziel Dalyan, den Kleopatra-Strand in Alanya, dem exklusiven Çeşme oder Fethiye in der Ägäisregion aufsuchen.











Reiseziele abseits des Massentourismus

lernen Sie im Urlaub ein neues Land kennen


Haben Sie Interesse, einmal in ein Land auf Urlaub zu fahren, das Sie bislang nur vom Hörensagen kannten? Fernab vom Massentourismus, noch viel unberührte Natur und eine andere Kultur warten darauf erkundet zu werden.

Ukraine

Der große osteuropäische Staat hat in seiner Hauptstadt Kiew absolut pompöse Sehenswürdigkeiten wie das Kiewer Höhlenkloster, die Mariä-Entschlafens-Kathedrale oder die Sophienkathedrale zu bieten, während die am Ufer des Dnister liegende Stadt Chotyn mit ihrer Festung, welche 40 Meter hohe Mauern hat, auftrumpft. Wer lieber Aktivurlaub bevorzugt, wird in den Karpaten mit seinen warmgemäßigten Urwäldern fündig und für Strandurlaube eignet sich die Schwarzmeerküste hervorragend.

Finnland

Im nordeuropäischen Land sei die Hauptstadt Helsinki erwähnt, deren Dom und Uspenski-Kathedrale sehenswert sind als auch die Fährenfahrt zur Festung Suomenlinna. In Naantali bekommt man die Schärenlandschaft mit ihren unzähligen Schären und Klippen zu sehen oder kann den Themenpark Muminwelt besuchen. Das Land ist sehr waldreich und die nahe zu Schweden liegende Inselgruppe Åland weist vor allem borealen Nadelwald vor.

Albanien

Das kleine südosteuropäisches Balkanland weist Küstenregionen sowohl an der Adria als auch dem Ionischen Meer auf und im Landesinneren ziehen die albanischen Alpen durch. In der Hauptstadt Tirana können am Skanderbeg-Platz die mit Fresken verzierte Et’hem-Bey-Moschee besichtigt werden oder südlich der Lana die aus kommunistischer Zeit stammende Piramida. Im Süden lädt die Ruinenstadt Butrint mit ihren Ausgrabungsstellen als auch die benachbarte bronzezeitliche Höhenfestung Kalivo. Die im Naturschutzgebiet liegende Karstquelle Syri i Kaltër des Gebirges Mali i Gjerë erscheint bei Sonnenlicht in tiefblauer Farbe, und wer gerne unberührte Küstenabschnitte aufsuchen möchte, ist an der Albanische Riviera richtig.

Bulgarien

Die südosteuropäische Hauptstadt des Balkanstaat Sofia ist mit seinen Nationaltheatern das größte kulturelle Zentrum des Landes. In der Stadt, welche sich am Hang des Witoscha-Gebirges befindet, gibt es eine pompöse bulgarisch-orthodoxe Kirche Kathedrale Sweta Nedelja, die fünfkuppelige russische Kirche Sweti Nikolaj und die größte und einzig aktive Banja-Baschi Moschee.

Im Rila-Gebirge mit seinem knapp 3000 Meter höchsten Gipfel liegen die sieben Rila-Seen auf über 2000 Metern als auch ist dort das Kloster des heiligen Iwan in dessen Innenraum unglaubliche Fresken bewundert werden können, angesiedelt. Im bewaldeten Rumpfgebirge Rhodopen ist die bekannte Höhle Devil’s Throat Cave zu finden und wer gerne am Strand liegt, wird den acht Kilometer langen Sonnenstand Slantschew brjag des Schwarzen Meeres lieben.




Städtereisen – Ideal für ein langes Wochenende

oder auch einen längeren Urlaub


Wenn ein längerer Urlaub ungewiss ist, dann kann eine Städtereise die ideale Alternative darstellen. Hier finden Sie eine kleine Auflistung:

Bilbao

Die in der Provinz Bizkaia liegende Stadt Bilbao des spanischen Baskenlands hat Kulturinteressierten Einiges zu bieten. Das bekannte Guggenheim-Museum mit einer Ausstellungsfläche von 11.000 m² wurde im dekonstruktivistischen Baustil errichtet und sein Schwerpunkt ist die moderne Kunst. Vor dem Gebäude steht die 12,4 Meter hohe Blumen-Skulptur Puppy.

Weitere Attraktionen sind die von einem Bogen getragene Fußgängerbrücke Zubizuri und die Schwebefähre Puente Colgante. In der Altstadt warten aus dem 14. Jahrhundert stammende Catedral de Santiago Apóstol oder die Basílica de Nuestra Señora de Begoña auf Bewunderung.

Stettin

Diese polnische Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern mit gleich drei Universitäten lockt in die Altstadt mit dem Herzogsschloss der Pommerschen Fürsten, dem Anklamer Tor der festungsartigen Stadtmauer oder dem fünfgeschossigen preisausgezeichneten Gebäude Mieczysław-Karłowicz-Philharmonie in der Neustadt.

Eine Vielzahl von Kirchen der unterschiedlichsten Religionen ist ebenfalls vorhanden, wie die älteste von den Altkatholiken benutzte spätgotischen Petrikirche, die backsteingotische und größte Kirche Pommerns, die Jakobikirche, die orthodoxe Kirche Świętego Mikołaja und auch die Buddhistischen Mission hat hier ihren Sitz.

Skopje

Die Geschichte der nordmazedonischen Hauptstadt am Vardar reicht auf 2000 Jahre aus den verschiedenen Epochen zurück. Bei dem Rotundenbau der Kliment-von-Ohrid-Kirche handelt es sich um die größte mazedonisch-orthodoxe Kirche, von der es nicht weit zum Hauptplatz mit seinem 22 Meter hohen Reiterstandbild von Alexander dem Großen ist. Von dort führt die aus dem 15. Jahrhundert stammende siebenbögige Steinbrücke Kamen Most über den Vardar, welche früher die Verbindung von der nördlichen und südlichen Altstadt darstellte, wo die Festung Kale thront.

Die Stadt ist reich an osmanischen Bauwerken, wie die aus dem Jahre 1438 stammende Bunte Moschee oder der sechsstöckige Uhrturm. Wer gerne sich gerne in Parkanlagen aufhält, hat in Skopje große Auswahl. Im 500 x 600 Meter große Gradski Park befindet sich ein Zoo, ein Botanischer Garten und ein Bonsai-Garten und der auf einem Hügel befindliche Gazi-Baba-Park verfügt über die unglaubliche Fläche von 700.000 m².

Grasse

Die französische Gemeinde der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur ist vor allem als Welthauptstadt des Parfums bekannt. Zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt zählt die auf einer Hügelkuppe der Altstadt liegende Kathedrale Notre-Dame-du-Puy, der Pflanzengarten Jardin des Plantes und die für die Parfumherstellung angebauten Blumenfelder Domaine de Manon als auch das weltgrößte sich dem Thema Parfüm widmende Museum Musée internationale de la Parfumerie.

Wer die bezaubernden Düfte nicht nur riechen, sondern auch schmecken möchte, wird bei den kulinarischen Spezialitäten der Stadt auf seine Rechnung kommen.





















Die perfekten Reisebegleiter für Ihren Urlaub

Praktisch und funktionell

ONEMATE
Koffergurte, Metallschnalle

Robuste, hochwertige Koffergurte mit einer Schnalle aus Metall, verstellbar für Größe S – XXL, verschiedene Farben, leicht zu verstauen im mitgelieferten Samtbeutel

MATEIN
Rucksack für 17 Zoll Laptop

USB Ladeanschluss, drei Hauptfächer, versteckten Gesäßtaschen gegen Diebstahl, wasserdicht durch hochwertiges Polyestergewebe, in 3 Farben erhältlich

Amazon Basics
Handgepäckkoffer 55 cm

Hartschalen-Trolley mit kratzfester Oberfläche, Trennwand im Innenraum, Stauraum zusätzliche erweiterbar und Teleskopgriff als auch 4 Leichtlaufrollen

Samsonite
Base Boost Koffer L, 78cm

Auf 105/112.5 L erweiterbar, Reißverschlusstaschen im Frontbereich, mit TSA-Schloss ausgestattet, in 6 verschiedenen Farben